Aktuelle Doktorandinnen und Doktoranden

Historische Musikwissenschaft

Maren Bagge, M.A., M.Ed.
Englische Komponistinnen um 1900 und ihre Netzwerke (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann
Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Historische Musikwissenschaft, Forschungszentrum Musik und Gender Hannover)

Katharina Bovermann
Clara Schumann im Film (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Ulrike Böhmer, M.A.
Visual Music? – Audiovisuelle Kunstwerke der Gegenwart (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Stefan Weiss

Maria Bychkova, M.A.
Russische Musikinstitutionen im Berlin der 1920-er Jahre: zur Struktur eines Netzwerks im Exil
Promotion im Rahmen des DFG-Projekts "Deutsch-Russische Musikbegegnungen 1917-1933".
Betreuung: Prof. Dr. Stefan Weiss, Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Tanja Eichmann
Komponistinnen und ihre Salonstücke: Musik für die "Schublade"?
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Amrei Flechsig
Das Groteske als kompositorische Haltung unter den Bedingungen der sowjetischen Kulturpolitik (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Arnfried Edler, Prof. Dr. Stefan Weiss

Viola Herbst, M.A.
Elise Polko – Eine Musikschriftstellerin im 19. Jahrhundert (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Prof. Dr. Melanie Unseld
Stipendiatin der Mariann Steegmann Stiftung (fmg)

Hiroyo Iida-Falk
Globalisierung beim Komponieren? Am Beispiel deutscher und japanischer Kompositionen
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, , Prof. Dr. Stefan Weiss
Derzeitige Tätigkeit: Projekt- und Konzertorganisation des Incontri – Institut für neue Musik der HMTMH 

Stefan Körner, M.A., M.Ed.
Funktionsweisen einer heteronormativen und männlich dominierten Jazzgeschichtsschreibung (1936-1969) – Ursachen und Folgen für Kanonisierungsprozesse
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

 

Leonore Kratz
Die Kaiserinnen Amalie Wilhelmine und Elisabeth Christine. Kulturtransfer zwischen Hannover, Wolfenbüttel und Wien
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann
Stipendiatin der Mariann Steegmann Stiftung (fmg)

Karina Seefeldt
Gender in der Musikwissenschaft 
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann, Prof. Dr. Melanie Unseld
Stipendiatin des Strukturierten Promotionsprogramms "Erinnerung – Wahrnehmung – Bedeutung. Musikwissenschaft als Geisteswissenschaft"

Maria Skiba
Betreuung: Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Sören Sönksen
Funktionale Metrik in der Instrumentalmusik des 17. Jahrhunderts (Arbeitstitel)
Betreuung: Prof. Dr. Volker Helbing, Prof. Dr. Stefan Weiss

Systematische Musikwissenschaft

Felix Thiesen, M.A.
Zur Merkmalsklassifikation kurzer musikalischer Elemente
Betreuung: Prof. Dr. Reinhard Kopiez

Arvid Ong, Dipl. Musiktheoretiker
Henry Cowells Clustertechnik: Eine wahrnehmungspsychologische Untersuchung zum Konzept-Perzept-Verhältnis
Betreuung: Prof. Dr. Reinhard Kopiez

Musikethnologie

Steven Bolarinwa, M.A.
Gospel-Musik in afrikanischen Gemeinden der Rhein/Ruhr-Region
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Christina Fellenberg, M.A.
Umstrittene Stimme – Sängerinnen im Iran
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Daniel Kosmalski, M.Mus.
Und nach der Arbeit noch zum Chor...
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Rüdiger Wöbbeking
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Martin Wolfstein
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Pei-Shan Wu
Musical practice, Imagination, and the Formation of Taiwan Music Identity in
Taiwan Music Education
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Martha Stellmacher, M.A.
Synagogale Musikpraxis in Prag zur Zeit der Ersten Tschechoslowakischen Republik
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Martin Ziegler, M.A.
Musik als Strategie – ein Ghanaisch / West-Afrikanisches Musiker Netzwerk
Betreuung: Prof. Dr. Raimund Vogels

Musikphysiologie

Felicia Cheng, M.A.
Lichtenberg-Stipendium, Projekt zur auditiv-sensomotorischen Integration bei Pianisten
Betreuung: Prof. Dr. Eckart Altenmüller

 

 

„Erinnerung – Wahrnehmung – Bedeutung”

Eine wichtige Einrichtung ist das Strukturierte Promotionsprogramm „Erinnerung – Wahrnehmung – Bedeutung. Musikwissenschaft als Geisteswissenschaft”. Das Programm ist in der Kooperation von Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftlern der Universitäten Göttingen, Oldenburg und Osnabrück und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover entstanden und fördert Promotionsvorhaben.

Zuletzt bearbeitet: 07.06.2018

Zum Seitenanfang