Dissertationsschriften

Veröffentlichte Dissertationen seit 2011

Beruf: Pianistin. Facetten kulturellen Handelns bei Marie Wieck (1832–1916) und Sofie Menter (18461918)

Stephanie Hodde-Fröhliche
496 Seiten, Hardcover, Wehrhahn Verlag, Reihe: Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender, Band 7, 2018
Mehr Informationen

"Der Idiot ist unsere Wirklichkeit": Das Groteske in der russischen Kultur und Alfred Schnittkes Oper "Leben mit einem Idioten"

Amrei Flechsig
462 S. mit Abbildungen und Notenbeispielen,
Hardcover, Olms, Reihe: Schnittke-Studien, Band 2, 2018
Mehr Informationen

Möglichkeitsräume. Studien zum kulturellen Handeln komponierender Frauen des 19. Jahrhunderts in Norwegen

Lilli Mittner
248 S. mit 40 farbigen Abbildungen,
Broschur, Wehrhahn Verlag, Reihe: Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender, Band 4, 2016
Mehr Informationen

"Es hört doch jeder nur, was er versteht". Konstruktion eines kompetenzbasierten Assessments für Gehörbildung

Anna Wolf
234 Seiten, gebunden, Wissenschaftlicher Verlag Berlin, 2016
Mehr Informationen

Gemeinschaftliches Komponieren in Frankreich während des Front populaire (1936–1938)

Katja Bethe
378 Seiten, gebunden, Olms Verlag, Reihe
"Musikwissenschaftliche Publikationen" 45, 2016
Mehr Informationen

Herbert von Karajan
Musikethnologische Annäherung an einen „klassischen“ Musikstar


Ricarda Kopal, 284 Seiten, Lit Verlag, Reihe KlangKulturStudien 10, 2015.

 „von unserer gemeinsamen Art des Feilens“
Facetten künstlerischer Zusammenarbeit bei Mathilde und Richard Kralik von Meyrswalden


Birgit Saak, 272 Seiten, Wehrhahn Verlag, Reihe "Beiträge aus dem Forschungszentrum Musik und Gender" 2, 2014.

Wenn der Musiker erscheint
Der audiovisuelle Eindruck im Konzert

Friedrich Platz
223 Seiten, Tectum Vlg., 2014

Mehr Informationen

The Sound of a City?
New York und Bebop 1941–1949

Jan Bäumer
384 Seiten, broschiert, waxmann, 2014.

Mehr Informationen

Innovation in Kulturorganisationen 
Die Entfaltung unternehmerischen Handelns und die Kunst des Überlebens


Klaus Georg Koch
398 Seiten, transcript Verlag, 2014.

Das Wissenschaftliche der Kunst
Johann Nikolaus Forkel als Akademischer Musikdirektor in Göttingen


Axel Fischer 
779 Seiten, V&R unipress, Reihe "Abhandlungen zur Musikgeschichte" 27, 2014.

Topographien musikalischen Handelns im Pariser Exil
Eine Histoire croisée des Exils deutschsprachiger Musikerinnen und Musiker in Paris 1933-1939.

Anna Langenbruch
538 Seiten, gebunden, Olms 2014.

Mehr Informationen

Der Klang des Gulag
Musik und Musiker in den sowjetischen Zwangsarbeitslagern der 1920er- bis 1950er-Jahre

Inna Klause
691 Seiten, gebunden, V&R unipress, 2014.

Mehr Informationen

Auf der Suche nach optimaler Distinktheit: Musikalische Gefallensurteile Jugendlicher und der Einfluss eines Musiker-Images

Caroline Cohrdes
210 Seiten, wvb, 2013.

Mehr Informationen

Die Frau führt Regie
Anna Bahr-Mildenburg als Regisseurin des Ring des Nibelungen

Karin Martensen
564 Seiten, Paperback, Allitera, 2013.

Mehr Informationen

Studien zu Carl Reineckes Schaffen für Klavier und Orchester

Hui-Mei Wang
310 Seiten, Paperback, Elephant White, 2013.

Mehr Informationen

Hot Spots von Café bis Kabarett
Musikalische Handlungsräume im Berlin Mischa Spolianskys 1918–1933

Carolin Stahrenberg
336 Seiten, broschiert, waxmann, 2012.

Mehr Informationen

 

Singen und Sammeln. Liedpraktiken in den Lüneburger Klöstern der Frühen Neuzeit

Katharina Talkner
Gebunden, 473 Seiten, Reihe „Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens“, Band 134, Hannover: Hahnsche Buchhandlung 2012.
Mehr Informationen

 

 

Das mexikanische Klavierlied
Kultur und postkoloniale Identität

Margarita Barajas Durán
468 Seiten, Frankfurt a. M.: selbstverl., 2012.

Soziale Einflüsse auf die Musik-Elaboration Jugendlicher

Marco Lehmann, Wissenschaftlicher Verlag Berlin, 2011.

Ludwig Wittgenstein als Musikphilosoph

Katrin Eggers
400 Seiten, kartoniert, Verlag Karl Alber, 2011.
Mehr Informationen

 

 

 

 

 

Zuletzt bearbeitet: 31.10.2018

Zum Seitenanfang